Augsburg


Impressum


Künstlerinformationen:
Violinduo: Dace Salmina – Alexandra Kriviborodov

Dace Salmina wurde 1979 in Ventsplis/Lettland geboren. Bereits mit sechs Jahren besuchte sie das Musikcollege ihrer Heimatstadt. Ab 1997 besuchte Dace Salmina die Musikschule Em.Darzins in Riga und erhielt Violinunterricht bei Romans Sne. Von 1999 bis 2000 studierte sie an der J. Vitols Musikakademie in Riga bei Andris Baumanis.

1999 und 2000 war sie Mitglied der Orchesterakademie des Schleswig Holstein-Musikfestivals, im gleichen Jahr absolvierte sie einen Kammermusikkurs bei Prof. Jürgen Geise (Mozarteum Salzburg) und wechselte an die Musikhochschule in Augsburg in die Violinklasse von Prof. Lydia Dubrovskaya
.

Dace Salmina erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. errang sie den 2. Preis im Nationalen Wettbewerb Lettland 1996 und 1998 den 2. Preis im Internationalen August-Dombrovski Violinwettbewerb in Riga. Im Jahr 2002 wurde Dace Salmina mit dem Kulturförderpreis der Stadt Augsburg ausgezeichnet.

Nachdem sie schon während der Studienzeit Erfahrung in verschiedenen Orchestern gesammelt hatte (u.a. Schleswig-Holstein Musikfestival, Praktikum Augsburger Philharmoniker), erhielt sie nach ihrem Abschluss zunächst einen Zeitvertrag bei den Münchner Philharmonikern. Inzwischen ist sie Mitglied der Augsburger Philharmoniker und der Bayerischen Kammerphilharmonie.

2004 wurde sie zu „Yehudi Menuhin - Live Music Now“ aufgenommen.



Alexandra Krivoborodov wurde 1979 in Moskau in einer Musikerfamilie geboren. Mit fünf Jahren erhielt sie von ihrer Mutter Tatiana Krivoborodov ersten Violinunterricht. Im Jahr 1990, mit elf Jahren, wurde sie als Vorstudentin an der Musikhochschule Lübeck bei Prof. Munteanu aufgenommen, ab 1994 an der Musikhochschule in Hamburg bei Prof. Ruessmann.

Im Jahr 1995 legte sie ihre Mittlere Reife am Wolfgang-Borchert-Gymnasium in Hamburg ab, hospitierte bei den Hamburger Symphonikern, wurde 1. Bundessiegerin im nationalen Wettbewerb „Jugend musiziert“ und begann ihr Studium bei Prof Ruessmann in Hamburg. Ab 1996 studierte sie bei Prof. Lydia Dubrovskay an der Mushochschule in Augsburg und schloß ihr Studium im Fach Künstlerische Ausbildung im Jahr 2001 mit Auszeichnung ab. Im Juli 2001 erfolgte die Aufnahme in die Meisterklasse von Prof. Dubrovskaya.

Alexandra Krivoborodov war 1998 als Aushilfe beim Philharmonischen Orchester Augsburg tätig und Mitglied der Westfälischen Kammerphilharmonie Gütersloh. 1999 und 2000 nahm sie an der Orchesterakademie des Schleswig-Holstein Musikfestivals teil unter so berühmten Dirigenten wie Christoph Eschenbach, Karlheinz Stockhausen, Vladimir Spivakov oder Kurt Sanderling, ebenso war sie Mitglied im „United-World-Philharmonic-Youth-Orchester“ (1999) und im Jahr 2004 beim „Gustav Mahler Jugendorchester“.
2002 erhielt sie den Kulturförderpreis der Stadt Augsburg und wurde 2004 Mitglied bei „Live Music Now“.


zurückzurückzu Musiker

zurückzurückzu Verein