Augsburg


Impressum


Künstlerinformationen: Nathalie Schmalhofer, Violine















































Die 1997 in Augsburg geborene Deutsch-Kanadierin, besucht zurzeit die ‚School of the Arts' in North Carolina, USA und studiert dort Violine bei Prof. Ida Bieler. Ihren ersten Violinunterricht erhielt sie im Alter von vier Jahren bei Birgit Abe (Landsberg) sowie bei Angel Makedonski (Solobratschist des "Philharmonischen Orchesters Augsburg"). Nachdem sie zwei Jahre die Violinklasse von Frau Olga Voitova am Richard-Strauss-Konservatorium in München besuchte, wechselte sie 2008 zu Jorge Sutil (Münchner Philharmoniker). Seit November 2010 wird Nathalie von Prof. Linus Roth (Echo Klassikpreisträger 2006) unterrichtet. Bei ihm studiert sie zunächst 2012 als Jungstudentin und seit dem Wintersemester 2013 als Vollstudentin am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg. Nathalie wird ab Herbst 2016 ihr Studium bei Prof. Ida Bieler an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf fortsetzen.

An Meisterkursen hat Nathalie bei Prof. Tatiana Liberova (St. Petersburg), Prof. Ingolf Turban (München) und in Italien bei Prof. Ida Bieler (Düsseldorf), Prof. Ute Hasenauer (Köln), sowie bei Prof. Elisabeth Weber (Lübeck), Jessica Guideri (USA) und Augustin Hadelich (USA) mit großem Erfolg teilgenommen. Große Impulse erhielt Nathalie auch durch ihre Arbeit mit Sarah Christian (Berlin). Ein weiteres Highlight in ihrer Ausbildung war, dass Nathalie die besondere Ehre zuteil wurde, mit dem Stardirigenten Kent Nagano Beethovens Triplekonzert zu erarbeiten.

Kammermusikunterricht erhielt Nathalie von Prof. Ingolf Turban, Prof. Michaela Pühn (Musikhochschule München) sowie von Shawn Weil (USA).

Bei den Wettbewerben "Jugend musiziert" gewann sie 2007 im Regionalwettbewerb, 2010 und 2013 im Landeswettbewerb, in der Wertung für Violine solo, einen 1. Preis jeweils mit der Höchstwertung von 25 Punkten. Im Bundeswettbewerb 2013 errang sie einen 2. Preis.

2013 + 2014 erhielt Nathalie ein Stipendium des Eastern Music Festivals in North Carolina (USA). Dort gewann sie den Wettbewerb, Concerto Competition' und trat als Solistin mit dem Festivalorchester unter der Leitung von GMD José-Luis Novo auf. Im Mai 2014 debütierte sie als Solistin mit dem ,Schwäbischen Jugendsinfonieorchester' unter dem Dirigenten Allan Bergius. Mit dem Rumänischen Staatsorchester der Philharmonie Bacau (Johannes Skudlik), dem Augsburger Ärzteorchester und dem Kammerorchester des musischen Gymnasiums Maria Stern sowie dem Kammerorchester Bobingen, ist Nathalie ebenfalls solistisch aufgetreten. Im Jahre 2007 erhielt sie, zusammen mit ihrer Familie, den Kulturpreis der Stadt Bobingen.

Nathalie wurde zum jüngsten Jugendjury-Mitglied beim Internationalen Violinwettbewerb Leopold Mozart 2009 in Augsburg berufen.

Als 16-jährige wurde ihr vom "Deutschen Musikverlegerverband" der Sonderpreis für die Beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes in Rostock verliehen. Außerdem wurde ihr eine besondere Würdigung des Landkreises Augsburg im Rahmen des Kunstpreises 2014 als künstlerisches Nachwuchstalent ausgesprochen. Im Jahr 2015 erreichte sie den 3. Preis des Peter Perret Wettbewerbs in den USA. Daraufhin erspielte sie sich ausschließlich 1. Preise beim MANC Wettbewerb in den USA, "Omega Talent Hunt" Wettbewerb in den USA, "American String Teacher Association", sowie "American Protege" Wettbewerb mit Debut in der Weill Hall der Carnegie Hall in New York.

Im Sommer 2015 besuchte Nathalie mit einem Vollstipendium das Aspen Music Festival in Colorado in den USA.


Sie spielt auf einem Meisterinstrument, gebaut von Geigenbaumeister Dominik Hufnagl aus Markt Wald 2010.

Seit 2013 ist Nathalie Stipendiatin bei Yehudi-Menuhin Live music now.


zurückzurückzu Musiker

zurückzurückzu Verein