Augsburg


Impressum


Künstlerinformationen: Madina Adamova – Violine



Madina Adamova (Geige, Republik Kasachstan), Trägerin des Internationalen Preises „BELBRAND AWARD“ 2015.

Madina Adamova ist Studentin der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät am Institut für Saiteninstrumente des Leopold-Mozart-Zentrums der Universität Augsburg in Deutschland und studiert Geige in der Klasse von Prof. Petru Munteanu. Sie erhielt eine berufliche Ausbildung im Staatlichen P.-I.-Tschaikowski-Bildungskomplex „Musikkolleg – Musikschule für Kinder – Internatsschule für begabte Kinder“ von Pavlodar in Kasachstan sowie eine Reihe von beruflichen und speziellen Ausbildungen. Sie ist eine aktive Kunst- und Musikschaffende und Solistin in den Ländern Europas und Asiens. Madina Adamova ist Gewinnerin folgender internationaler Musikwettbewerbe:
„Giovanni Talenti“ (Grand Prix, Italien, 2006);
„Flame“ in Paris (1. Platz, Frankreich, 2012);
1. Internationaler Geigenwettbewerb „Astana-violin“ (1. Platz, Astana, 2005);
„Star-Projekt“ (Russland, 1. Platz,2014);
Trägerin des Spezialpreises „Klassik“ für die beste Interpretation der klassischen Kammersonate beim 14. Internationalen Wettbewerb für junge Geiger in Kloster S?höntal (Deutschland, 2011);
1., 2., 3. Internationaler Aiman Musahodzhajewa-Geigenwettbewerb in Astana (2te Plätze: 2006, 2008, 2010);
6. Offene Delphische Jugendspiele der Mitgliedsstaaten der GUS (Silbermedaille, 2. Platz, Armenien, Jerewan, 2010);
Trägerin Spezialpreises „Hoffnung“ beim 7. Internationalen Tschaikowski-Geigenwettbewerb für jünge Musiker (Schweiz, 2012);
Stipendiatin des 1. Internationalen Juri Jankelewitsch-Geigenwettbewerbs (Omsk, 2009);
Gewinnerin und Trägerin von Spezialpreisen nationaler Musikwettbewerbe (Grand Prix und 1 Plätze: 2005, 2007, 2009, 2011, 2013);
Preisträgerin der Delphischen Jugendspiele in Kasachstan (2 Plätze und Silbermedaillen: 2005, Astana; 2007, Taldykorgan, 2008, Tataz).

Teilnehmerin verschiedener Meisterkurse und Musikfestivals:
„Musica in laguna“, Italien, 2007;
2 Malta International Music Festival and competition (Malta, 2014);
ISA (Internationale Sommerakademie) in Österreich, 2014;
„Konstellation von Hoffnungen“ (Almaty, Kasachstan, 2006-2007);
Festival der geistigen Kultur, Pawlodar, Kasachstan, 2006-2007-2008;
Festival der Kammermusik Italien 2010;
Internationale Meisterkurse für Streicher (2011, 2015, 2016, Kloster Schöntal, Deutschland);
Festivals im Rahmen des Projektes CESVI im Orchester CAYO seit 2009-2014 in Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Italien, Belgien.
Internationale Meisterkurse und Wettbewerb (2016, Sankt Blasien, Deutschland)
Haus Marteau Internationale Geigenmeisterkurse (2016, 2017, Lichtenberg, Deutschland)
Ihr wurden folgende Titel verliehen:
„Patriotin des Jahres“ Kasachstan 2009, Leiterin der kreativen Jugend von Pawlodar seit 2011.
In 2005 hat sie einen Vertrauensdiploma als 'Young ambassador of the World” in Moskau bekommen.
In 2010 hat der Bürgermeister von Novosibirsk (Russland) ihr ein speziellen Preis und Diploma gegeben.

Madina hat auch eine große Erfahrung mit der Kammermusik und Ensemblearbeit.
Solistin und Mitglied des Ensembles “Capriccio” (Kasachstan), 1.Geige bei Streichquartett in Kasachstan, Mitglied des Ensembles “Concertino”, Mitglied des Trios “Primo” (Augsburg, Deutschland).Madina ist seit 2015 auch erste Violine und Mitglied des Leopold Mozart Zentrums Orchestra (Augsburg, Deutschland) und spielte mit Mozart Solisten Kammerorchestra (Augsburg, Deutschland).
Als Kammermusikerin hat sie folgende Wettbewerbe gewonnen:
3 nationale Musikwettbewerbe in Kasachstan,
“Sea Symphony” International Music Competition in Bulgaria 2012,
Live – Music – Now – Yehudi Menuhin – Augsburg , 2018, Stipendiatin (Förderung)

Fakten: Madina wurde in 2011 als Fakelträgerin für Asian Winter Games in Kasachstan ausgewählt. Sie hat auch oft für Presidenten von Kasachstan und Russland gespielt.
Madina Adamova hat folgende Qualifikationen: Artistin musikalischer Ensembles und Orchester, Musikschullehrerin, Leiterin musikalischer Ensembles und Orchester.
Madina Adamova hat die Meisterkurse bei Petru Munteanu (Deutschland), Weidong Tong (China), D. Schwarzberg (Österreich), Baiba Skride (Deutschland), Salvatore Accardo (Italien), Soh Tomatada (England), E. Grach (Moskau, Russland), S.Kravchenko (Moskau, Russland), Itzhak Rashkovksy (Israel, England), Viktor Tretyakov (Deutschland), Esther Perenyi (Ungarn), A. Mussakhadjaeva (Kasachstan)M. Bissengaliew (Kasachstan) absolviert.
Madina spielt mit großen Pianisten und Dirigenten wie Alexander Rudin, Prof.Liga Skride, Pyotr Gribanov, Viorica Radoi, Abzal Muhitdinov, Stephan Kaller, Viktor Minasyan.

Darüber hinaus spielte Madina als Solistin mit "Musica Viva" Kammerorchester (Moskau, Russland), Symphony Orchestra of Novosibirsk (Novosibirsk, Russland), Presidentisches Kammerorchestern "La Primavera", Internationales Jugendorchestra des Zentralasiens CAYO (Kazakhstan)
2014 wurde Madina Adamowa für den Nationalen Preis „Zhas Daryn“ nominiert.
Der Name und die Biografie von Madina sind in folgenden Büchern enthalten „Beste Schüleren des Jahres 2008-2009 der Republik von Kasachstan“, „Almanakh“, und regionalen Büchern sowie internationalen Artikeln.
Im Oktober-November 2015 ließ sie zusammen mit Irina Baturina (Klavier) und dem Museum “Haus des Schaffers” in Pavlodar ihre erste offizielle Laserdisk mit einer eingespielten Suite „Boz-Ajgyr“ von Eugeniy Brusilovskiy veröffentlichen. Seit Mai 2018 ist Madina die Teilnehmerin des Projekts “GoldStrings.kz” des Privatstiftung "Art-Miray". Das Projekt zielt darauf ab, die Goldsammlung, Audio-Fund der kasachischen akademischen Musik zu sammeln. Alle bekannten, populären und wichtigen Geiger und Cellisten des modernen Kasachstan werden im Rahmen des Projekts im professionellen Aufnahmestudio Archivaufnahmen machen und neue aufnehmen. Studioaufnahme und kasachische Konzerten werden auf der Website der Stiftung platziert.

Madina Adamova ist seit Mai 2018 die Stipendiatin bei Live Music Now Yehudi Menuhin Augsburg.


zurückzurückzu Musiker

zurückzurückzu Verein